Scheitholz- / Hackgutkessel

 

Scheitholz

Heizen mit Scheitholz hat bereits eine lange Tradition. Das Brennholz gibt es als ein Meter langes Scheitholz oder ofenfertig zerkleinert als Stückholz in 25, 30 oder 50 cm Länge. Moderne Scheitholz-Heizanlagen erreichen beste Verbrennungswerte und geringe Emissionen. Dafür sollte der Wassergehalt des Brennholzes möglichst gering sein und 20 – 30 Prozent nicht übersteigen.

Scheitholzkessel von Fröling

  • Großer Füllraum für Halbmeter-Scheiter
  • Wärmetauscher-Formrohre mit Wirbulatoren
  • Drehzahlgeregeltes Saugzuggebläse
  • Hochtemperatur Schamottbrennkammer
  • Spezial-Schwelgasabsaugung
  • Luftgekühlte Füllraum- und Reinigungstüre
  • Bis zu 10 Jahre Garantie inkl. Verschleißteile

Hackgut

Hackgut ist ein heimischer, krisensicherer und umweltfreundlicher Brennstoff. Darüber hinaus werden durch die Herstellung von Hackgut heimische Arbeitsplätze gesichert. Daher ist Hackgut sowohl aus ökonomischer als auch aus ökologischer Sicht ein optimaler Brennstoff. Restholz in Form von Ästen, Wipfeln und Sägewerkabfällen wird mit Hackern zu Hackschnitzel zerkleinert. Je nach verwendetem Holz ergeben sich verschiedene Qualitätsklassen.

Hackgutkessel von Fröling

  • Geringer Montageaufwand und kompakte Bauform
  • Perfekte Verbrennungsregelung
  • Geringer Reinigungsaufwand
  • Regelung Lambdatronic
  • Clevere Rosttechnik
  • Hochtemperatur-Schamottbrennkammer
  • Stokereinheit mit patentierter Zweikammern-Zellradschleuse
  • Bis zu 10 Jahre Garantie inkl. Verschleißteile

PELLETKESSEL WERDEN GEFÖRDERT

Informationen erhalten Sie bei uns oder im Internet www.bafa.de, www.kfw.de und www.dena.de